Beitragsseiten

 

Beleuchtete Fenster bei Nacht

Das BAT bietet eine einfache Möglichkeit, Fenster bei Nacht leuchten zu lassen. Leider ist die gewählte Lösung nicht ganz fehlerfrei, wodurch sich manchmal nicht die gewünschten Effekte erzielen lassen. Die Fehlerursache konnte leider nicht gefunden werden, es wird aber eine Abhängigkeit zu den Grafikkartentreibern vermutet.

Dreh- und Angelpunkt für beleuchtete Nachtfenster ist der Abschnitt Night Windows im Rollup Parameters innerhalb des BAT. Die globalen Einstellungen für die Nachtfenster sind die Global Intensity zur Regelung der Helligkeit der Nachttextur und die Auswahlliste der verfügbaren Nachttexturen. Auf einem Modell läßt sich nuImager eine Nachttextur verwenden. Das Aussehen eines Fensters bei Tage ist jedoch nicht abhängig von der gewählten Nachttextur, kann also auch komplett anders sein.

Um ein Fenster bei Nacht zu beleuchten, ist das entsprechende Fenster auszuwählen und ein Haken bei der Eigenschaft Enabled im Abschnitt Night Windows->Selection zu machen. Das BAT wird dann in der Nachtdarstellung das Fenster mit der entsprechenden Nachttextur versehen. Mit der Einstellung Intensity läßt sich die Helligkeit für jedes Fenster einzeln bestimmen, wodurch Fenster unterschiedlich hell sein können in der Nachtansicht. Diese Einstellung funktioniert im BAT aber nicht in jeder Rechnerumgebung. Gegebenenfalls sorgen andere Einstellungen als eine Intensität von 1 zu einem Abschalten einer Nachttextur. In diesem Fall erfolgt auch die Darstellung der Nachttexturen unabhängig von der UVW-Map des Fensters. Unterschiedlich helle Fenster lassen sich dann nur durch den Einsatz von Strahlern erreichen, welche im nächsten Abschnitt beschrieben werden.

Das folgende Bild zeigt das Sägewerk mit zwei Fenstern, welche bei Nacht beleuchtet sind.

Image 
 
Achtung: Sollen Props bei Nacht leuchten, so ist im Plugin-Manager die Eigenschaft Light des Prop auf wahr zu setzen. Andernfalls wird das Prob dunkel bleiben.

Wie bereits erwähnt wurde, wird für die beleuchteten Fenster nur eine Texture verwendet, um genauer zu sein, ein Satz von fünf Texturen. Das BAT verwendet für jede der fünf Zoomstufen eine eigene Textur. Fenster, welche in unterschiedlichen Farben leuchten, sind so nicht möglich. Für den Fall, dass die drei Nachttexturen Beige, Blue und Green nicht den eigenen Bedürfnissen entsprechen, lassen sich eigene Sätze von Nachttexturen anlegen.

Die Nachttexturen sind alle im Unterordner BAT\Maps\NightWindows finden, in dem sie jeweils einen eigenen Ordner belegen. So sind zum Beispiel alle blauen Nachttexturen im Ordner BAT\Maps\NightWindows\Blue finden. Vorsicht beim Anschauen der vorhandenen Nachttexturen mit einem Grafikprogramm. Das Programm darf keine Vorschaubilder für die Texturen generieren. Legt es doch Vorschaubilder an, so ist die Nachttextur im BAT nicht mehr auswählbar.

Um eigene Nachttexturen bereit zu stellen, ist ein neuer Ordner im Ordner BAT\Maps\NightWindows mit dem Namen der Nachttextur an zu legen. Dieser Ordner muss genau fünf Dateien mit einer Textur für eine der fünf Zoomstufen von Sim City 4 enthalten. Entsprechend der Zoomstufe, für die eine Textur bestimmt ist, muss ihr Dateiname mit dem Suffix -z1, -z2, -z3, -z4 oder -z5 enden.

Soll zum Beispiel eine rote Nachttextur verwendet werden, so muss es einen Ordner BAT\Maps\NightWindows\Rot mit den Dateien Rot-z1.jpg, Rot-z2.jpg, Rot-z3.jpg, Rot-z4.jpg und Rot-z5.jpg geben. Dabei enthält beispielsweise die Datei Rot-z2.jpg die Textur für die Zoomstufe 2. Eine andere Datei in dem Ordner ist nicht zulässig und wird durch das Nichterscheinen in der Auswahlliste bestraft.

Die Texturen sollten quadratisch sein und die folgenden Dimensionen besitzen:

-z1 33x33
-z2 66x66
-z3 132x132
-z4 256x256
-z5 400x400