Beitragsseiten

 

Ausrichten von Objekten

ImageMit dem Werkzeug Align, welches in der oberen Werkzeugleiste zu finden ist, lassen sich zwei Objekte untereinander ausrichten. Um zwei Objekte auszurichten, ist zunächst das auszurichtende Objekt zu selektieren, Align zu wählen und dann ein Mausklick auf das Objekt auszuführen, an dem das Objekt ausgerichtet werden soll. Daraufhin erscheint der Dialog Align Selection, in dem die notwendigen Einstellungen für die Ausrichtung vorgenommen werden können.

Der Dialog Align Selection enthält drei Bereiche, welche für eine Ausrichtung verwendet werden können. Dies ist zunächst der Bereich Align Position zur Ausrichtung der Position des auszurichtenden Objekts. Für die Ausrichtung sind zunächst die Punkte der beiden Objekte zu wählen, nach denen ausgerichtet werden soll, und dann die Achse, auf der ausgerichtet werden soll. Sollen beispielsweise zwei Objekte mit ihrer Unterseite die gleiche Höhe haben, so ist für beide Objekte Minimum zu wählen und dann ein Haken bei Z Position zu setzen. Sollen die Objekte mit ihrer linken und rechten Seite zusammenstoßen, so ist für ein Objekt Minimum und für das andere Objekt Maximum zu selektieren und bei X Position ein Haken zu setzen. Die Auswahl der Achse wird auch, wie bereits weiter oben erwähnt, von der aktiven Ansicht bestimmt. Die Auswirkungen lassen sich sofort in den Ansichtsfenstern beobachten.

Image

Im Bereich Align Orientation wird die Orientierung gemäß der gewählten Achse ausgerichtet. Dies bedeutet, wenn mindestens ein Objekt vorher um die gewählte Achse gedreht wurde, so wird die Drehung um die gewählte Achse auch auf das auszurichtende Objekt angewendet. Der letzte Bereich Match Scale sorgt dafür, dass wenn mindestens eines der beiden Objekte vorher einmal skaliert wurde, das auszurichtende Objekt nun entsprechend der Skalierung des anderen Objekts auf der gewählten Achse entsprechend skaliert wird.

Rotationspunkte setzen

ImageRotationspunkte werden in gmax für unterschiedliche Zwecke eingesetzt. Die wichtigsten Anwendungsfälle bei der Erstellung von Modellen für das BAT sind das Setzen des Rotationspunkt für das Werkzeug Select and Rotate und das Werkzeug Array, welches in einem der folgenden BAT-Tutorials vorgestellt wird. Der Rotationspunkt wird für ein selektiertes Objekt immer durch drei Pfeile in den Ansichten dargestellt.

Es sind drei unterschiedliche Arten von Rotationspunkten zu unterscheiden, welche links zu sehen sind. Dies sind der Pivotpunkt (Use Pivot Point Center), der mittlere Punkt der ausgewählten Objekte (Use Selection Center) und die Mitte der aktuellen Ansicht (Use Transformation Coordinate Center).

ImageDer Pivotpunkt eines Objekts ist standardmäßig der mittlere Punkt eines Objekts, lässt sich aber auch verschieben. Um einen Pivotpunkt zu verschieben, ist das Objekt zu wählen, dessen Pivotpunkt geändert werden soll, und unter Hierarchie in der Werkzeugauswahl ist der Schalter Pivot zu wählen. In dem erscheinenden Rollup Adjust Pivot ist dann Affect Pivot Only zu wählen. Der Pivotpunkt erscheint in dem Ansichtsfenster als der Ausgangspunkt der als Drahtgitter dargestellten Pfeile. Über die Werkzeuge Select and Move und Select and Rotate läßt sich dann der Pivotpunkt des Objektes bewegen und rotieren.

Um sich die Wirkungsweise der Rotationspunkte auf eine Drehung von Objekten zu verinnerlichen, sollte am Besten einmal mit den unterschiedlichen Arten der Rotationspunkte und der Verschiebung des Pivot-Punktes in Verbindung mit dem Werkzeug Select and Rotate herumgespielt werden. Aber Achtung, nach dem Verschiebung eines Pivotpunktes sollte die Karte Hierarchie wieder verlassen werden oder der Schalter Affect Objekt Only aktiviert werden, um nicht nur den Pivotpunkt zu drehen.