Werbung

Beitragsseiten

Auch wenn es vielerorts behauptet wird - SimCity 4 ist nicht wirklich kompliziert. Man muss nur ein paar Grundregeln des Stadtmanagements kennen und schon fällt das Regieren gar nicht mehr so schwer.

Für Spieler der Vorgänger haben wir auf dieser Seite alles Wichtige für einen guten Start kompakt zusammengefasst. Alle Neulinge in der SimCity Welt finden auf dieser und den folgenden Seiten ausführlichere Hinweise, wie man am besten loslegt. Dieser Artikel ist allerdings keine Schritt für Schritt Anleitung, sondern eher eine Sammlung von hilfreichen Tipps, mit denen man die ersten Klippen umschiffen kann. 

Die ersten Hürden

Zu den größten Herausforderungen in SimCity 4 gehört der Start mit einer komplett neuen Stadt in einer noch unbebauten Region . Da aber die meisten Spieler gerade eben damit beginnen, erscheint das Spiel schnell als unlösbar.

Im späteren Spielverlauf wird es aber sehr viel einfacher, neue Städte zu gründen, da man für kostspielige Bedürfnisse wie Strom, Müll und Wasser auf die Versorgung der dann vorhandenen Nachbarstädte zugreifen kann. In diesem Artikel gehen wir davon aus, dass du eine neue Stadt in einer leeren Region erstellst.

Der richtige Ort

Ob du nun ein kleines, mittleres oder großes Stadtgebiet auswählst, ist im Prinzip egal. Die kleinen sind lediglich schneller zugebaut und die großen können schwächere Rechner in die Knie zwingen. An der Strategie ändert sich aber im Prinzip nichts.

Bei den geographischen Gegebenheiten erleichtert ein eher flaches Terrain das Städtebauen. Wasserflächen sind nett und führen zu besseren Landwerten in ihrer Umgebung, werden aber nicht unbedingt benötigt. Auch nicht zur Wasserversorgung.

Jeder fängt mal klein an

SimCity 4 erschlägt den frischgebackenen Bürgermeister geradezu mit Möglichkeiten, die man natürlich alle auch gleich ausprobieren möchte. Doch halt! Der erfolgreiche Regent übt sich in Zurückhaltung. Wer seine Stadt nicht schon in den ersten Monaten in den Ruin treiben will, gibt seinen Sims zu Beginn nur das Nötigste. Und das sind:

Der Grund dafür ist, dass alle Öffentlichen Einrichtungen nicht nur bei der Anschaffung Geld kosten. Als Bürgermeister wird man zusätzlich jeden Monat zur Kasse gebeten. Gerade kleine Städte kann das schnell finanziell in die Knie zwingen, so dass auf bestimmte Dinge ganz einfach verzichtet werden muss.