Werbung

Für SimCity 2013 ist mittlerweiel das Update Nummer 8 erschienen.

Dieses Update bringt zunächst ein neues Gebäude mit: das Römische Kasino.

 Allerdings ist vor dem Bau die sogenannte "Kasinozenrale" in der Region zu errichten, abgesehen davon, dass 160.000 Simoleons auf dem Konto sein müssen. Aber was ist die "Kasinozentrale"? Im Spiel gibt es eine "Spielezentrale", von der anzunehmen ist, dass diese gemeint ist.

Bevor diese errichtet werden kann, ist ein Kasino nötig. Um die weiterhin geforderten 52.000 Simoleons an einem Tag zu verdienen, muss das Kasino auf jeden Fall erweitert werden.

 

Im Spiel zeigt sich das neue Kasino einschließlich zusätzlich angebauter Konzerthalle so hier:

Das neue Update bringt außerdem vier neue Region mit.

Grünwald

In Grünwald trifft Dchungel auf Küste, dabei sind vier Städte in den Dschungelbergen und drei Städte an der Küste. Immerhin besteht zwischen beiden Stadtgruppen eine Bahnverbindung.

Ödung

Ödung ist ein Wüstengebiet mit nuklearer Verseuchung, insbesondere ist die östliche Stadt im Krater namens Epizentring davon betroffen. Andererseits ist der Canyon ein landschaftlicher Anziehungspunkt für den Tourismus. Ob das in der Simulation eine Rolle spielt, ist jedoch nicht bekannt. Immerhin sind die einzelnen Städte per Bahn und Straße gut miteinander vernetzt.

Die Stadt Epizentring ist stark radioaktiv belastet, wie die Strahelnkarte ausweist.

Ob die Strahlenbelastung nur rein zufällig einer strahlenden Sonne oder einem lächelnden Gesicht gleicht ist allerdings nicht bekannt.

Seelenruh

Seelenruh ist ein kleines Inselgebiet, die Vernetzung aller Städte erfordert also auf jeden Fall die Nutzung von Schifffahrt. Schön wäre es natürlich, wenn auch die Vulkaninsel erschlossen werden könnte.

Tramperstepp

Tramperstepp enthält zwei Gruppen von Städten, die durch ein kleines Gebirge getrennt sind. Die zweimal sieben Städte mit je einem Großprojekt in einer Wüstenlandschaft sollen vor allem wettkampforientierten Spielern neue Möglichkeiten bieten. Es spricht aber nichts dagegen, dass ein Spieler allein alle Städte selbst bebaut.

Im Spiel selbst bringt das Update die Funktion zum vollständigen Abschalten von Katastrophen. Sicherlich eine Hilfe für Spieler, die ungestört ihre Region entwickeln wollen und nicht plötzlich durch eine Katastrophe um die Mühen der letzten Spieltage gebracht werden sollen. Aber Achtung, nach dem Deaktivieren der Katastrophen, kann es in bestehenden Städten noch zu einer letzten solchen kommen. Geplant ist geplant...

Es gibt weiterhin einige Verbesserungen, von denen hier auszugesweise die wichtigsten genannte werden:

  • Hotels entwickeln sich ab jetzt nur in Gewerbegebieten in der Nähe von Wahrzeichen, Stadien und Kasinos.
  • Neue ist eine sogenannte 3-D-Gebietsausweisung, die Möglichkeit zum Bau von Wohn-, Gewerbe- und Industriegebieten unter Brücken bietet. Die ungefähre Gebäudehöhe wird dabei berücksichtigt.
  • Der Feuerwehr-Helikopter soll bei Verfügbarkeit auf Brände effektiver reagieren.
  • Bildung: Verbesserungen und ausgewogenere Spielbalance, damit die Gebäude bei Mangel an Technik oder im Falle nicht ausgebildeter Arbeiter nicht mehr so schnell verlassen werden.
  • Des Ghosting-Effekt in den Gebieten wurde behoben. (Was immer das auch sein mag...)
  • Genauere Darstellung der Anforderungen zum Freischalten von Modulen für die Zentralen.

Allerdings wird beim Start derzeit der zuletzt genutzte Server als "ausgelastet" gemeldet. Ein Blick in die Serverauswahlliste zeigt das Gegenteil an und nach erneuter Auswahl des Servers wird dieser auch als verfügbar ausgewiesen.