Beitragsseiten

 

Die Optik

Die 3D-Engine ist dann auch einer der größten Pluspunkte des Spiels; es macht Spaß, die Kamera nach Belieben auszurichten und jeden Winkel der Stadt zu erkunden. Atemberaubende Bilder der Skyline vor einer in der Abendsonne glitzernden Wasserfläche dürften auch die skeptischsten Städtebauer begeistern. Zoomt man jedoch näher, wird das Dilemma dieser Entwicklung deutlich: Es fehlt einfach an Details, und die Gebäude sind im Endeffekt nichts anderes als mit Texturen beklebte Pappschachteln. Zwar sind Autos und Sims deutlich detaillierter als z. B. in SimCity 4, dies kann jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass in gmax oder 3DStudioMax gerenderte Gebäude um Welten detaillierter sind als die 3D-Objekte in SCS. Es wird vermutlich noch ein paar Jahre dauern, bis Heim-PCs die nötige Leistungsfähigkeit haben, einen komplexen Städtesimulator und eine detaillierte 3D-Umgebung gleichzeitig zu berechnen.

Nur beklebte Pappkartons...Die Wasserspiegelungen können überzeugen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Aufbau einer Stadt gestaltet sich durch die fehlenden Zonen eher mühsam, zwar hat es durchaus seine Reize, alle Gebäude nach Belieben platzieren zu können, jedoch artet der Aufbau einer Großstadt sehr schnell in Arbeit aus. Da auch das aus SimCity 4 bekannte Regionskonzept fehlt, ist man auf eine (allerdings recht große) Karte beschränkt. Wie an vielen anderen Stellen auch schimmert durch, dass SCS vor allem für Gelegenheitsspieler entwickelt wurde, die schon nach kurzer Zeit erste Erfolgserlebnisse haben möchten. Eingefleischte Städtebauer und "Kieselsteinschubser" werden sich eher schwer tun, eine wirklich realistische Stadt aufzubauen. Zwar erzeugen die etwa 350 enthaltenen Gebäude durchaus eine ansprechende Vielfalt, wenn man sich bei der Platzierung ein wenig Mühe macht, jedoch reduziert sich die Auswahl sogleich erheblich, wenn man das Baumenü auf einen bestimmten Stil beschränkt. Hier ist zu hoffen, dass bis zur Finalversion noch weitere Gebäude hinzukommen, oder dass die Community selbst neue Gebäude entwickelt.

Die beschränkte Gebäudeauswahl sorgt für Wiederholungen.Eine Kleinstadt in einer malerischen Umgebung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie schon in SimCity 4 ist SCS sehr offen ausgelegt, Plugins können sehr leicht mit entsprechenden Tools erstellt und ins Spiel importiert werden. Die Entwickler betonten, nach Möglichkeit offene Standards wie XML einzusetzen, um die Eigenschaften von Gebäuden festzulegen. Versierte Modder können so theoretisch auch das komplette Spiel umkrempeln, denn auch Skripte sind in einer C#-ähnlichen Skriptsprache implementiert, so dass auch neue Funktionalitäten jederzeit möglich sind. Tilted Mill möchte die Fangemeinde in Sachen Modding gezielt unterstützen und hofft offenbar auch, eine ebenso treue Community aufzubauen, wie es bei SimCity oder den Sims geschehen ist.

Zwar bieten das Spiel durch die verschiedenen Gebäude- und Landschaftsstile sowie den unlimitierten Freestyle-Modus viele Möglichkeiten, eine Stadt zu beginnen und auszubauen, aber man wird den Eindruck nicht los, dass sich nach einer gewissen Zeit, wenn man einmal alle Gebäude freigeschaltet hat, Langeweile breit macht. Hier könnten Szenarios und Missionen weiterhelfen, um das Spiel auch über einen längeren Zeitraum interessant zu machen. Sollte sich eine aktive Community einfinden, könnten neue Gebäude und Szenarios für einen lang anhaltenden Spielspaß sorgen. Die offene Architektur des Spiels ist ein großes Plus, und es bleibt zu hoffen, dass sich hierfür auch genügend Fans finden, denn auch wenn sich SCS noch in der Entwicklung befindet, ist der Funktionsumfang trotz interessanter Ansätze eher bescheiden und vermag nur teilweise zu begeistern. Die oberflächlich betrachtet recht hübsche Grafik wirkt im Detail eher bieder und lieblos, der aus den bisherigen SimCity-Versionen so geliebte Wuselfaktor, dem man stundenlang zuschauen kann, ohne sich dem eigentlichen Stadtaufbau zu widmen, fehlt fast völlig.

Trotz der düsteren Stimmung scheinen die Straßen noch belebt zu sein.In der Dämmerung bricht Regen herein.