Beitragsseiten

Meinen ersten Versuch, außerhalb der Tutorials, habe ich mit einem zufällig generierten Hotel gestartet. Mit 5 Mio$ ausgerüstet lässt sich bauen, ohne ständig auf den Kontostand achten zu müssen. 5 Etagen stehen zu Verfügung und recht schnell waren alle Etagen, außer dem Erdgeschoss, der Lobby, mit Zimmern unterschiedlicher Größe belegt.

Image

Hier bietet eine Spielfunktion tollen Komfort. Das Zimmer wird samt Einrichtung und Farbgebung (Texturen fpür Boden, Wand und Decke) sowei einschließlich der "Unterzimmer" Bad und evebntuelles separates Schlafzimmer in einer Art Vorlage gespeichert. Das nächste Zimmer wird als komplett "hingeklickt"! Super. Und es wird noch besser, die Änderung in einem der so erzeugten Zimmer wirkt sich auch in allen anderen Zimmern aus. Also einfach noch ein Tichschen mit Telefon reinstellen und schon ist das in allen Zimmern dieser Vorlage. Ausnahme ist lediglich das Fenster. Das efordert manuellen Eingriff.

Recht schnell kommen die ersten Gäste und für diese sollte man in der Lobby einen ausreichenden Empfangsbereich bereit halten.

 Image

 


 

 

Und mit den Gästen kommen die Probleme, nein Herausforderungen! Denn die Gäste haben Wünsche, nahezu endlos. Die Gästeliste lässt sich am Tool-Rad aufrufen und dort sind die Beschwerden und Wünsche ablesbar. Mängel in der Ausstattung der Zimmer werden ebenso offenbart, wie zusätzliche Einrichtungen im Hotel, wie Billardraum oder Schmuckgeschäft. Nachdem ich diese in der Lobby eingerichtet habe, kam die Mitteilung, dass diese zu klein seien und zu wenig Ausstattung haben:

 Image

Image

Also beginnt der Umbau.Da in der Lobby kaum noch Platz ist, verlege ich den Billardraum kurzerhand in die erste Etage, die Zimmer sind ohnehin nicht ausgelastet (das ist im Statsitikbereich abzulesen). Also wird hier ein Zimmer gelöscht.

Image

Da der Billardraum schon mal definiert ist, kann er einfach eingefügt werden. Zuvor ist der Raum auch in der Lobby zu löschen, offenbar darf es nur einen Billardraum im Hotel geben.

Und so sieht das Einfügen aus:

 Image

Da er ja bisher als zu klein bemängelt wurde, werden die Wände etwas verschoben, um Raum zu gewinnen ...

Image

... mit weiteren Billardtischen ausgestattet und Deckenleuchten über den Tischen installiert.

Image

Nett anzusehen ist, dass die Hotelbewohner tatsächlich spielen!

Image

Nun steht auch der Vergrößerung des Juweliergeschäfts in der Lobby nichts mehr im Wege.

Image

Die Einrichtung wieder anordnen, die Tür nicht vergessen und schon geht der Verkauf weiter.

Image

Türen gehen beim Umbau gelegentlich "verloren". Übrigens sucht man im Objektmenü für das Juweliergeschäft vergeblich die Fenster. Wahrscheinlich ist das aus Sicherheitsgründen auch besser so... wink

 


Der nächste Gästewunsch lies nicht lange auf sich warten: Die Bar ist zu klein und besitzt keine Toiletten ( Die befinden sich 20 Meter um die Ecke im Restaurant. Aber Sims und andere NPCs sind nun mal so ...sad). Also das gleich Spiel: Wände verschieben, Mobiliar verschieben, Unterzimmer einrichten und gestalten.

 

Image

Wieder eine Tür einsetzen ...

Image

und der Barbetrieb kann beginnen.

Image

Für Unterhaltung in der Bar ist auch gesorgt, Gäste dürfen sich am Dart versuchen.

Image

Die Wurfpfeile sind zumindest soweit animiert, dass beim  Werfen die Pfeile auf der Scheibe erscheinen.

Image