Beitragsseiten

Drüber, drunter, vorbei

Nicht nur auf der Wasseroberfläche kann man zu Werke sein. Es gibt in Anno 2070 auch U-Boote und sogar Flugzeuge. Letztere sind die einzige Methode das Inland gegnerischer Inseln zu attackieren, denn es gibt keine Bodentruppen mehr. Für den Angriff hat man idealerweise also eine Insel mit genug Platz für Flughäfen in der Nähe des Ziels, zudem muss man sicherstellen, dass der Nachschub an Kerosin nicht versiegt. Die Flieger laden zwischen 10t und 30t davon an Bord, und müssen zurückkehren wenn er Sprit ausgeht. Entsprechend geht eine schlagkräftige Flugtruppe ins Geld und kostet eine Menge Platz - siehe auch die Bilder von oben.
Die Streichung der Bodentruppen finde ich allerdings nicht so prickelnd. Klar, in Anno 1602 und 1503 war das ein ziemlicher Krampf, aber inzwischen sollte man das anständig einbauen können. Besonders da Flugzeuge erst verfügbar werden, wenn man eine Siedlung von S.A.A.T aufgebaut hat. Auch hier würden sich die unterschiedlichen Philosophien von Eden und Global Trust sicher schön herausarbeiten. Wäre schön, wenn es das in ein Addon schafft.
Damit kommen wir auch schon zu meiner liebsten Neuerung: dem Spiel unter dem Wasser. Einige hier wissen vielleicht, dass ich das Spiel Schleichfahrt innig liebe, das BlueByte 1996 veröffentlicht hat. (Link zum 7 (!) Minuten langen Trailer. Führt toll in die Spielwelt ein und ist für damals ein echter Meilenstein. Nicht wundern, der Trailer beginnt langsam.) In Anno 2070 kann man Tiefseestationen errichten, und dort im Gegensatz zur Oberfläche unbegrenzt Rohstoffe abbauen, sofern man mittels Forschung einige der Black Smoker zum Versiegen bringt. Und auch Gold, Diamanten, Erdöl und Manganknollen locken in die Tiefe. Nur dort lassen sich übrigens Algen anbauen und die Funktionsnahrung herstellen, nach denen die Forscher von S.A.A.T verlangen.
Insgesamt sind U-Boote und Flugzeuge auch nur über die Hochtechnologie von S.A.A.T zugänglich und es fügt ein tolles neues Element in die Serie ein. Selbstredend, dass mir die Tiefseestationen super gefallen, immerhin spricht der Stil von Schleichfahrt aus jeder einzelnen mit Bolzen montierten Stahlplatte der Unterwassergebäude. Und tolle, schlagkräftige U-Boote kann man auch noch bauen! Von den Stationen merkt man Überwasser eher wenig. Das Kontor macht sich als Station bemerkbar, und man benötigt entsprechend auch keine U-Boote um Waren aus den Stationen abzuholen. Und auch der Abbau von Erdöl erzeugt weitere Plattformen an der Oberfläche.

Bei den Achievements kommt gern
Wortwitz zum Zug
El Topos Asylum, bist du's? Nein?
Ist mir egal, ich mag dich trotzdem! ♥

 

 

Muss. Der. Nostalgie. Nicht. Erliegen. So sieht's dann oberirdisch aus. Mit dabei
ein aufgetauchtes U-Boot und der ganz
große Bomber, den man bauen kann.