Beitragsseiten

Der Look

Gerade hier wurden anfangs viele Bedenken geäußert. So High-Tech auf der grünen Wiese? Das passt doch bestimmt nicht. Das muss doch irgendwie deplatziert aussehen, wenn ein Schiff an einer Insel anlegt und erst einmal überall High-Tech Gebäude hinsetzt. Kann ich nicht behaupten. Ich finde da wurde ein guter Job getan. Ich habe mich zunächst daran gemacht, das erste Szenario zu spielen und habe mich dabei für die Eden Initiative entschieden. Bei denen wird eine große Menge an Produktivität zugunsten der Umweltverträglichkeit geopfert. Das heißt, dass man deutlich mehr Platz für die eigenen Produktionsstätten benötigt als die Spieler die sich für Global Trust entschieden haben. Das wird man vor allem an der Stromversorgung merken. Als Eden baut man überall dezentral Windkraftwerke, Blockheizkraftwerke in der Stadt (=nimmt Platz weg denn man eigentlich nicht weggeben will) und später auch Solarturmkraftwerke wie das PS10 in Spanien. Ein konzentrieren lauter Windkraftwerke auf eine Ecke der Insel um dort den gesamten Strom zu erzeugen ist zudem nicht möglich, da sie einen Einflussbereich haben. Überschneiden sich diese, sinkt die Effizienz rapide. Setzt man zwei nebeneinander, erzeugen sie praktisch nicht mehr als ein einzelnes.
Bei Global Trust ist man dagegen sehr pragmatisch und baut Kohlekraftwerke an einer Stelle. Platzsparend, günstig und richtig dreckig. Später kommen noch Atomkraftwerke hinzu, mit den entsprechenden Risiken, versteht sich. Umweltverträglich ist das natürlich alles nicht gerade, besonders der Uranabbau erzeugt ziemliche Schweinereien. Aber es ist unschlagbar günstig und nimmt nicht viel Platz weg.
Was mir sehr positiv auffiel, sind die Städte. Sie sind sehr lebendig, und voller Details. Wenn man über die einzelnen Gebäude drüber schaut, sieht man immer wieder Kleinigkeiten, die einem zuvor verborgen blieben. Dazu verbinden sich die Häuser ab der dritten Entwicklungsstufe auch miteinander zu Häuserblocks. Das lässt die Städte auch richtig nach Stadt aussehen und nicht als Ansammlung von zufälligen Hochhäusern. Gefällt mir richtig gut. Warenmäßig sind die Anhänger von Eden/Global Trust auch auf völlig andere Dinge aus, die einzige Schnittmenge ist das Gut mit dem man startet: Fisch. Selbst die Baumaterialien ändern sich. Während man in Eden gerne Tee trinkt, Biokost zu sich nimmt und mit Holz und Glas baut, ist man bei Global Trust auf Spirituosen, Fertiggerichte und Beton scharf, während die Technokraten von S.A.A.T Funktionsdrinks und -nahrung mit Karbon haben möchten. Genug zu tun also.

Der Hafen an dem ich mein erstes Kontor
errichtet habe. Sehr kümmerlich, habe
ihn auch nie großartig ausgebaut.
Blick von einem meiner Industriegebiete
Richtung Hafen, überall Windräder...

Die weißen Dampfwolken zeigen Blockheiz-
kraftwerke an. Die erzeugen umso mehr
Strom, je mehr Leute in der Nähe wohnen.
Meine Stadt von ganz oben.